MARmedDer Praxisversorger - Medizinische Produkte und Dienstleistungen

Kinesiologisches Taping am Tier

  • Pferdetaping

    Taping am Pferd

    Das Pferdetaping* nach Heinbokel, Rudde & Fink ist das erste marktreife Taping-Konzept für Pferde mit flexiblem Tape (auch als kinesiologisches Taping bekannt) - das Original seit 2007!

    Es wurde in der Zeitschrift für ganzheitliche Tiermedizin (Ausgabe 03/2008) erstmals fachlich publiziert.

    Seit Beginn setzen die Entwickler in ihrer umfangreichen Arbeit dabei auf ein qualitativ hochwertiges Tape - auch um eine erfolgreiche Wirksamkeit am Pferd und herausragende Klebeeigenschaften zu garantieren. Kurse finden regelmäßig in ganz Deutschland und Europa statt.

    Das Anwendungsgebiet erstreckt sich dabei von der unterstützenden Therapie bei SPAT oder Fesselträgerschäden bis zur Verbesserung des Gangbildes oder dem Einsatz bei Schwellungen der Gliedmaßen, Schmerzpunkten und Narben. Auch auf Muskulatur und Faszien kann das Tape bei fachlich korrekter Anlage Einfluss nehmen.

    Mehr Informationen »

  • Hundetaping

    Taping am Hunderücken

    Nach intensiver Weiterentwicklung gelingt es dem Team der Maia-Medical um M. Geßner (Brandt) und S. Heinbokel seit 2010, das Konzept mit flexiblen Tapes auch bei Hunden als verlässliche Methodik* anwenden zu können. Dabei muss der Hundetherapeut, um eine langfristige Haltbarkeit zu erzielen, die Technik (im Vergleich zum Pferdetaping) leicht modifizieren. Zudem kann der Einsatz von ergänzenden Materialien in Einzelfällen nützlich / indiziert sein.

    Mit der unterstützenden Anwendung von Tapes kann durch den Tierarzt und Tierphysiotherapeuten oftmals bereits postoperativ begonnen werden. Allerdings hat sich das Tapen von Hunden in den letzten Jahren auch bei chronischen Erkrankungen bewährt.

    So ist das Anwendungsgebiet beim Hund ebenso vielseitig wie beim Großtier. Von gestörtem Lymphfluss / Ödemen über Rückenproblematiken bis hin zur Hüftdysplasie oder Beschwerden der Achillessehne werden Hundetapes in der Therapie bei Maia-Medical und bei ausgebildeten Tiertherapeuten erfolgreich eingesetzt.

    Auch in der energetischen Therapie und dem unterstützenden Tape-Einsatz von Meridianen und Akupunkturpunkten zeigen sich sehr positive Ergebnisse bei Kleintieren.

    Mehr Informationen »

  • Nutztiertaping

    Taping an der Kuh

    Dem Einsatz von flexiblen Tapes in der Nutztiertherapie* stehen immer mehr Landwirte und Agrarbetriebe positiv gegenüber.

    So werden bereits seit vielen Jahren auch Rinder und Ziegen mit kinesiologischen Tapes versorgt. Einsatzgebiete können Muskel-, Bänder- und Sehnenproblematiken sein. Es bestehen aber in der Schweiz auch gute Erfahrungen beim Einsatz in der peripartalen Zeit.

    Bei den bei Rindern auftretenden Euterödemen oder einer Infektion mit S. uberis, kann durch Lymphtapes eine Unterstützung der klassischen Behandlung erfolgen - vorausgesetzt, dass keine andere Infektion die Krankheitsursache ist und eine tierärztliche Betreuung gewährleistet ist.

    Allerdings ist die Haltbarkeit ist noch einmal problematischer als beim Pferd. Somit muss sowohl bei der Anlage als auch bei der Auswahl des geeigneten Materials sorgfältig gearbeitet werden.

    Mehr Informationen »


* Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapiemethode (Kinesiologisches Taping) selbst. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen.


Zertifiziertes QM-System IHK Schleswig-Holstein - Qualität durch Ausbildung Pate 2016

MARmed e.K.
Der Praxisversorger
Assenkoppeln 3
24787 Fockbek
info@mar-med.de