marmedDer Praxisversorger - Medizinische Produkte und Dienstleistungen
Ihr Partner. Ganz Direkt.

Möglichkeiten und Ziele des Tapings

Das Hauptziel vom Kinesiologischen Taping* besteht darin, körpereigene Leistungs- und Heilungsprozesse durch ein spezielles Material in Kombination mit der entsprechenden Anlagetechnik zu unterstützen.

Nach langjährigen Erfahrungen des medizinischen Personals fördert das Taping unter anderem die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers und unterstützt oder optimiert die Gelenkfunktionen. Ebenfalls wird vom medizinischen Personal berichtet, dass das Taping über die verbesserte neuronale Vernetzungen zu einer Verbesserung der Propriozeption und der muskulären Ansteuerung beitragen kann.

Somit stellt es eine mögliche Grundlage für eine Verletzungsprophylaxe und Leistungssteigerung im Sport sowie für eine schnellere Heilung nach Verletzungen oder Operationen dar.

Durch die Materialeigenschaft und die richtige Anlage wird das Tape bereits nach wenigen Minuten als nicht störend empfunden. Aktivitäten des täglichen Lebens wie beispielsweise Arbeit, Sport und Freizeit werden durch das Tape nicht eingeschränkt, sondern eher gefördert. Durch das luft- und flüssigkeitsdurchlässige Material ist es ohne Probleme möglich zu duschen oder zu baden ohne die Anlage wechseln zu müssen.

Die Hauptwirkung des Taping wird in den ersten 3 – 5 Tagen nach der Anlage erwartet. Positive Wirkungen in Bezug auf das Beschwerdebild nach längerer Anlagedauer werden ebenfalls vom medizinischen Personal sehr häufig beobachtet. Allergische Reaktionen werden nur in seltenen Fällen registriert und sind häufig durch vorhergehende oder aktuelle Medikamenteneinnahme oder auch durch einen erhöhten Alkohol- und Nikotinkonsum bedingt. In diesen Fällen nimmt die Haut ihre Zusatzfunktion als "Ausscheidungsorgan von Giftstoffen" wahr und reagiert entsprechend sensibler auf das Tape.

Falsche Anlagetechniken können ebenfalls zu negativen Reaktionen des Körpers führen. Aus diesem Grund sollte die Tapeanlage von einem geschulten, medizinischen Fachmann angelegt werden beziehungsweise sollte der Patient oder Sportler eingewiesen worden sein.

* Aus rechtlichen Gründen wird darauf hingewiesen, dass in der Benennung der beispielhaft aufgeführten Anwendungsgebiete selbstverständlich kein Heilversprechen oder die Garantie einer Linderung oder Verbesserung aufgeführter Krankheitszustände liegen kann. Die Anwendungsgebiete beruhen auf Erkenntnissen und Erfahrungen in der hier vorgestellten Therapiemethode (Kinesiologisches Taping) selbst. Nicht für jeden Bereich besteht eine relevante Anzahl von gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnissen, d.h. evidenzbasierten Studien, die die Wirkung bzw. therapeutische Wirksamkeit belegen

Unsere aktuellen Fortbildungen zum Thema Therapie können sie hier einsehen und direkt buchen


Zertifiziertes QM-System IHK Schleswig-Holstein - Qualität durch Ausbildung Pate 2016

marmed e.K.
Der Praxisversorger
Assenkoppeln 3
24787 Fockbek
info@mar-med.de